Teemo-Tricks

Hier herrscht der totale Pilzwahnsinn … Also genau das, was Teemo gefällt. Der berühmt-berüchtigte Späher von Bandle hat sich in LoR Piltover & Zhaun angeschlossen. Wie man sich vorstellen kann, ist Teemo eine der gefährlichsten Karten im Spiel. Allerdings ist auf den ersten Blick nicht ganz offensichtlich, wie genau seine giftigen Poffpilze funktionieren.

Jedes Mal, wenn Teemo den gegnerischen Nexus angreift, versteckt er damit gleichzeitig 5 giftige Poffpilze im Deck deines Gegners. Dort hängen sich diese lästigen Parasiten an zufälligen Karten an. Eine einzige Karte kann von mehreren Pilzen befallen werden, wodurch jede gezogene Karte zu einer potenziellen Zeitbombe für deinen Gegner wird! Diese Aktion wird auch als „pflanzen“ bezeichnet.

 

Pilzregeln

Teemo ist so etwas wie eine Ein-Mann-Armee, aber seine Poffpilze sind auch nicht zu verachten:

  • Wenn ein Poffpilz an eine Karte gepflanzt wird, muss diese Karte gezogen werden, damit der Effekt ausgelöst wird. Das klingt vielleicht selbstverständlich, aber vergiss nicht, dass einige Karten und Fähigkeiten dafür sorgen, dass Karten direkt aus dem Deck aufs Feld gespielt werden.
    • Ein gutes Beispiel ist die Elnukherde. Diese Karte beschwört jeden Elnuk aus den obersten 10 Karten eines Decks. Da diese Karten gar nicht erst in der Hand landen, werden die daran gepflanzten Poffpilze auch nicht aktiviert!
  • Wenn eine Karte mit einem Poffpilz abgeworfen wird, dann wird der Poffpilz nicht aktiviert und verursacht keinen Schaden.
  • Wenn ein Effekt allerdings dafür sorgt, dass Karten aus dem Deck auf die Hand des Spielers gezogen werden, dann könnten an diesen Karten giftige Poffpilze gepflanzt sein.
    • Nehmen wir als Beispiel Babbelnder Björg. Wenn dieser verrückte alte Mann beschworen wurde, zieht der Spieler eine Einheit mit 5+ Stärke. Aber Vorsicht! Wenn an dieser Karte giftige Poffpilze gepflanzt sind, verursachen sie Schaden!
  • Teemo weiß, dass zum Überleben auch eine Prise Glück gehört und daran solltest du auch denken! An welchen Karten die Poffpilze gepflanzt werden, bestimmt allein der Zufall. Das bedeutet, dass man eine Karte mit nur einem Poffpilz ziehen könnte … oder gleich eine mit fünfzig! Die Poffpilze kennen keine (Ober-)Grenzen und dementsprechend können sich beliebig viele an einer einzigen Karte festsetzen.

Wir hoffen, dass du jetzt besser verstehst, welche Fungition Teemo erfüllt. Wer weiß, vielleicht passt dieses Mini-Kraftpaket ja hervorragend in dein Deck?

War dieser Beitrag hilfreich?

Du findest nicht, wonach du suchst?

Ganz gleich, ob technisches oder Tilt, wir helfen gerne! Sende uns ein Ticket! Solange es nicht von einem Poro gefressen wird, kommen wir in Kürze auf dich zu.

/ Sende uns ein Ticket